Liebe Eltern,

die erste Woche des Distanzlernens liegt hinter uns. Zunehmend werden wir alle routinierter mit den Anforderungen dieser Unterrichtsform. Diese Wochen verlangen trotz allem von uns allen, d.h. von Ihnen, den Kindern, den Lehrern und der Schulleitung viel Zeit und Kraft. Wir hoffen sehr, möglichst bald die Kinder wieder im Präsenzunterricht begrüßen zu können. Bis dahin wird die Schule weiterhin Ihr Bestes geben, um im Kontakt mit den Kindern zu bleiben und alle wichtigen Lerninhalte sicher zu vermitteln. Wenn jeder sein Bestes beiträgt, werden wir auch diese Phase gemeinsam gut meistern.

Neben den Hauptfächern erhalten die Kinder zunehmend auch Arbeitsaufträge im Bereich der Nebenfächer. Inwieweit diese verpflichtend sind, entnehmen Sie bitte den Plänen der Klassleitung. Das Abholen und Bringen der Arbeitsmaterialien ist auch gut organisiert und klappt prima. Vielen Dank allen für die tatkräftige Unterstützung des Lernens zuhause. Ob Arbeitsaufträge mit Selbstkontrolle abgegeben werden müssen, teilen Ihnen die Lehrkräfte mit.

Für die Klassen, in den Videokonferenzen stattfinden, bitte ich Sie den Datenschutz zu beachten. Es ist nicht erlaubt diese Meetings aufzunehmen oder Screenshots zu machen. Die Konferenzen unterliegen der Schweigepflicht! Das Aufnahmeverbot gilt natürlich auch für Telefonanrufe.

Hier noch einige neue Informationen:

Terminverschiebung

  • des Zwischenberichts (4.Klasse) auf die erste Februarwoche.
  • Zwischenzeugnis (1.-3.Kl): statt 12.2.2021 nun der 5.3.2021
  • Übertrittszeugnis (4.Kl): statt 3.5.2021 nun der 7.5.2021
  • Die Termine der Schulanmeldung sowohl an die Grundschulen als auch an die weiterführenden Schulen bleiben bestehen. Bitte informieren Sie sich bei den entsprechenden Einrichtungen.
  • Der Termin für den Probeunterricht (4.Kl) bleibt bestehen.
  • Für die Eltern der 3.Klass-Jungs: Wir haben einen Flyer des „Windsbacher Knabenchors“ erhalten. Sollte Ihr Sohn Interesse an dieser weiterführenden Schule haben, nehmen Sie bitte Kontakt zu uns auf, wir senden Ihnen diese Informationsbroschüre per Mail zu. Hier sind auch die Termine für „digitale Inforunden“ aufgeführt.
  • Für die Nutzung der zusätzlichen „Kind-krank-Tage“ gibt es derzeit keine Formulare für die Bestätigung der Schulschließung. Laut Regierung reicht aufgrund des bayernweiten Distanzunterrichts bis zum 31.1.2021 ein Verweis auf die Homepage des Staatsministeriums für die Gewährung aus. Für weitere Detailfragen sind weder die Schule noch die Schulaufsicht zuständig.

 

Viele herzliche Grüße schickt Ihnen die Schulfamilie Hannberg

 

Derzeit findet eine Notbetreuung statt. Es fahren keine Busse.

Bitte bedenken Sie jedoch: Je mehr Kinder die Notbetreuung besuchen, desto mehr Kontakte haben sie. Nehmen Sie das Angebot daher nur in Anspruch, wenn eine Betreuung nicht auf andere Weise sichergestellt werden kann. Anlage Merkblatt Notbetreuung

Das schulinterne Anmeldeformular finden Sie hier : Erklärung zum Bedarf an einer Notfallbetreuung ER-ERH Jan. 2020

Für die Notbetreuung gilt:

  • Maskenpflicht im gesamten Schulhaus und auch am Arbeitsplatz. 1,5 Meter Abstand zu allen anderen.
  • Die Kinder bringen zur Notbetreuung Ihre Unterlagen zum Distanzunterricht mit.
  • Sobald die Kinder mit ihrem “Distanzlernen” fertig sind, können sie sich mit mitgebrachten Dingen beschäftigen wie: Lesen, Malen, Spielen (keine digitalen Spielsachen).
  • Kein Pausenverkauf

Aktuelle Informationen des Kultusministeriums – Hier klicken

 

Aktuell liegt der Sieben-Tage-Inzidenz-Wert für den Landkreis Erlangen-Höchstadt bei über 100, aber unter 200 pro 100.000 Einwohner.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Hygieneplan Nov_20 Hann 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

ÖFFNUNG DES SCHULHAUSES

Die Schüler können ab 7.25 Uhr in das Schulhaus, ab diesem Zeitpunkt steht eine Morgenaufsicht bereit.

Schüler, die früher kommen warten vor dem Schulgebäude.

our newsleter

x